östliches Erzgebirge

Bis zum Zusammenbruch der DDR war die Eisenerzindustrie in der Region weit verbreitet und verschmutze viele, aus dem Gebirge kommende Gewässer erheblich. Diese Zeiten sind nun vorbei und die Gewässer sind wirkliche Perlen geworden in denen sich mittlerweile auch wieder Lachse einfinden um natürlich zu laichen. Ich selbst konnte 2014 20.000 Jungfische in die Müglitz setzen und die Zahl der Rückkehrer ist ansteigend.

Die Hauptgewässer der Region sind die Müglitz, wilde Weißeritz, Triebisch und rote Weißeritz welche, durch das Eisen einen sehr dunklen und grobsteinigen Boden haben.