südliche Sächsische Schweiz

Die Elbe teilt das Elbsandsteingebirge ziemlich genau in der Mitte und somit können Sie auch im südlichen Gebiet mit der Fliege in den Forellenbächen ihr Glück versuchen. Hier finden Sie die Bahra, Biela, Seidewitz, Gottleuba und die Bahre. Zu bemerken wäre, dass diese Flüsse ein erheblich größeres Gefälle aufweisen als die nördlichen Gewässer.

GottleubaBahraBiela

Für diese Gewässer sollten Sie sehr gute Fähigkeiten im Werfen mitbringen da die Gewässer oft sehr dicht überwachsen sind und durch steile und schnelle Felsläufe gekennzeichnet sind. Kürzeste Ruten in Klasse 3-5 sind erforderlich und auch geeignete Sohlen an Ihren Schuhen sind dringend erforderlich. Natürlich gibt es auch an diesen Gewässern leicht zu befischende Abschnitte die allerdings auch von den einheimischen Fliegenfischern gern besucht werden. Wenn sie also eine Herausforderung suchen sind Sie an den südlichen Gewässern genau richtig.